Gipfel Zytig – Das Organ für den Tourismus im Prättigau, in der Landschaft Davos und im Albulatal


 

Heute Dienstag aktuell 

Am WEF getroffen:

• Klaus Schwab mit Ursula von der Leyen

vor der gierigen Weltpresse

• Fifa-Präsident Gianni Infantino

• Madame Christine Lagarde, EZB

• Richard Quest, CNN-Legende

• Walter Kistler, der Sportarzt für alle Fälle

• Das farbigste Velo, Besitzer unbekannt

Fotos snow-world.ch / Marcel Giger

 

Davos Glaris: Zug touchiert auf dem Bahntrassee liegendes Unfallmotorrad

 

K. Am Montagabend ist ein Motorradlenker auf der Landwasserstrasse gestürzt und hat schwere Verletzungen erlitten. Das Motorrad rutschte auf das Bahntrassee.

 

Der 23-Jährige fuhr am Montag, gegen 18:30 Uhr, von Wiesen kommend mit seinem Motorrad über die Hauptstrasse in Richtung Davos. Höhe ARA Davos Glaris verlor er nach einer langgezogenen Rechtskurve die Herrschaft über sein Fahrzeug, geriet auf die Gegenfahrbahn, kollidierte mit einer Mauer und stürzte. Durch den Sturz erlitt der Motorradfahrer schwere Beinverletzungen. Ein Ambulanzteam des Spitals Davos betreute den Verletzten notfallmedizinisch, bevor dieser mit einem Armeehelikopter, besetzt mit einem Rega-Arzt, ins Kantonsspital nach Chur geflogen wurde. 

Das Motorrad rutschte nach dem Sturz des Zweiradlenkers über den rechten Strassenrand hinaus und kam am Rand des mit der Strasse parallel verlaufenden Bahntrassees zum Stillstand. Unmittelbar darauf fuhr eine Zugskomposition von Davos kommend in Richtung Filisur. Trotz Notbremsung touchierte der Zug das Motorrad. Während rund eineinhalb Stunden wurde die Landwasserstrasse gesperrt und der Zugsverkehr eingestellt. Der Verkehr wurde über eine Nebenstrasse an der Unfallstelle vorbeigeführt. Aufgrund der Kollision mit der Zugskomposition wurde die schweizerische Unfalluntersuchungsstelle SUST informiert. Zusammen mit der Staatsanwaltschaft klärt die Kantonspolizei die Unfallhergänge ab.

 

Bundespräsident Ignazio Cassis eröffnete das Annual Meeting – auch EU-Präsidentin Ursula von der Leyen und der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck in Davos

 

Mehr Fotos in der nächsten Ausgabe der "Gipfel Zeitung"

 

 

Und die Miss Davos heisst Angelina und stammt aus dem Hause Schamaun

(Die Miss-Sieger in der nächsten Ausgabe der "Gipfel Zeitung")

Foto snow-world.ch Marcel Giger

 

Anuk Brändli (Ski Alpin) und Luis Marchesi (Snowboard Freestyle) sind die Bündner Schneesport Cookies 2022

 

V.A. Die Paul-Accola-Stiftung verleiht die diesjährigen Nachwuchsförderpreise, den Bündner Schneesport Rookie, in den Kategorien Damen und Herren an die Aroserin Anuk Brändli und an Luis Marchesi, Talentschüler in Davos.

 

Die 19-jährige BSV-Athletin, Anuk Brändli, schaffte nach ihrer erfolgreichen Saison den Sprung ins C-Kader von Swiss Ski. Sie überzeugte diese Saison mit dem 2. Rang in der Gesamtwertung des Brack Swisscup Frauen U19. Zudem gewann sie den FIS-Slalom in Engelberg und erreichte den ausgezeichneten 2. Platz beim FIS-Slalomrennen in Sörenberg.

 

Der erst 16-jährige BSV-Athlet, Luis Marchesi, darf ebenfalls auf eine sehr erfolgreiche Saison zurückschauen. Er erzielte den ausgezeichneten 7. Rang am FIS Big Air Contest in Grindelwald und wurde für die Junioren-Weltmeisterschaft in Leysin selektioniert, wo er den 18. Rang erzielte. Des Weiteren darf er sich über mehrere Podestplätze in den Disziplinen Slopestyle und Big Air an den JO Contests in Laax und Davos freuen.

 

Die Schneesport-Rookie-Preisgewinner werden anlässlich des

17. Paul-Accola-Charity-Golfturniers am Samstag, 18. Juni, in Davos geehrt und dürfen ihre Preise, je einen Nachwuchsförderpreis über 2000 Fr., inmitten von Sportgrössen und -legenden entgegen- nehmen.

Mehr dazu in der nächsten Ausgabe der "Gipfel Zeitung"

 

Die Aufladestationen für die E-Autos der

WEF-Gäste stehen bereit

 

Wie WEF Managing Director Alois Zwinggi einmal öffentlich in Davos erklärte, ist es ein "grosses WEF-Anliegen", den Verkehr während des Annual Meetings in den Strassen von Davos sauberer zu machen bzw. vermehrt auf E-Autos umzustellen. Anlässlich des 50. WEFs ist sogar ein E-Bus vorgestellt worden.  Auf dem Parkplatz der Jakobshornbahnen stehen nun bereits die Ladestationen für die E-Autos (Audi) des diesjährigen WEFs bereit. Der (leise) Verkehr kann beginnen für das WEF 2022, das am Sonntag offiziell beginnt.

Foto snow-world.ch / Marcel Giger

 

Der Kanton gibt grünes Licht für das Projekt

«Waldweg Sertig Litzi» in Davos

 

St. Die Regierung genehmigt das Projekt «Waldweg Sertig Litzi» der Gemeinde Davos und spricht einen Kantonsbeitrag von maximal 1,06 Millionen Franken. Die Gesamtkosten betragen rund 1,4 Millionen Franken.

 

Das Projektgebiet umfasst den Äbiwald und den Litziwald auf der linken Seite des Sertigtals mit einer Waldfläche von 179 Hektaren. Diese Wälder sind forstlich ab der Mühle Sertig talaufwärts nur ungenügend oder gar nicht erschlossen. Die Pflege der Schutzwälder ist heute sehr aufwändig und ineffizient. Während der Holzbringung muss die Sertigerstrasse immer wieder gesperrt werden, was zu Beeinträchtigungen für den öffentlichen und landwirtschaftlichen Verkehr sowie den Tourismus führt.

Das vorliegende Projekt beinhaltet den Ausbau des bestehenden Waldwegs ab der Brücke bei der Mühle Sertig auf einer Länge von 460 Metern zu einer lastwagenbefahrbaren Waldstrasse und als Fortsetzung den Neubau einer 1,2 Kilometer langen Waldstrasse bis kurz vor dem Grabetobel. Zudem wird im Gebiet Büel der Einlenker ab der Gemeindestrasse Sertig erneuert und die Brücke über den Sertigbach ersetzt. Unmittelbar nach dem Sertigbach wird entlang des bestehenden Alpwegs ein Holzlager- und Wendeplatz erstellt. Die Waldstrasse wird auf eine Breite von 3,3 Meter ausgebaut.

 

Längere Betriebszeiten Autoverlad Vereina während WEF 

 

Weil während des World Economic Forums (WEF) der Flüelapass vom 21. Mai um 18.00 Uhr bis am 26. Mai um 10.00 Uhr gesperrt wird, verlängert die Rhätische Bahn (RhB) die Betriebszeiten am Autoverlad Vereina. So können Automobilistinnen und Automobilisten bis spät am Abend vom Prättigau ins Engadin resp. vom Engadin ins Prättigau gelangen. – Fahrplan ab Klosters Selfranga, zusätzliche Fahrten vom 21. bis 25. Mai: 

Klosters Selfranga ab 21:50 Uhr, 22:50 Uhr und 23:50 Uhr 

Fahrplan ab Sagliains 

Zusätzliche Fahrten vom 21. Mai bis 25. Mai: 

Sagliains ab 22:20 Uhr und 23:20 Uhr 

Zusätzliche Fahrten vom 22.05.2022 - 26.05.2022: 

Sagliains ab 00:20 Uhr 

 

Davos und Susch: Flüelapass

vor Auffahrt gesperrt

 

K. In Davos findet vor Auffahrt das World Economic Forum (WEF) statt. Der Flüelapass wird von Samstag, 21. Mai, um 18 Uhr, bis Donnerstag, 26. Mai, um 10 Uhr, gesperrt. 

 

Das WEF findet dieses Jahr erstmals im Frühling statt. Der Flüelapass wird, gestützt auf einen Beschluss der Regierung, zwischen Tschuggen und Susch von Samstag, 21. Mai, um 18 Uhr, bis Donnerstag, 26. Mai, um 10 Uhr, gesperrt. Am Auffahrtsdonnerstag, ab 10 Uhr, kann der Verkehr den Pass wieder passieren.


Sie feiern heute  Geburtstag.

Wir gratulieren und wünschen alles Gute! 

Peter Meisser

 

Martin Schmid

Christine Lötscher




Das Wetter in der Gipfel-Region